Werbung

Maker Faire Berlin 2018

Hirschau/Berlin, im Mai 2018. Getreu dem Messe-Motto „Übung macht den Maker“ bietet Conrad als Platin-Sponsor den Besuchern der Maker Faire Berlin in diesem Jahr ein absolutes Highlight-

Programm – inklusive Präsentation einer neuen Marke speziell für Maker: Was genau die Produkte von MAKERFACTORY können, ist noch geheim, denn der große Brand Launch findet erst im Rahmen der Maker Faire statt. So viel sei aber schon jetzt verraten: Das nagelneue Entwicklerboard der neuen Marke MAKERFACTORY ist Teil der MAKERFACTORY Challenge, für die ebenfalls auf der Maker Faire der Startschuss fällt.


Neue Marke, neue Challenge –
Technik-Innovation von und mit Conrad Electronic auf der Maker Faire Berlin

Die kreativste Lösung gewinnt: MAKERFACTORY Challenge

Von Berlin bis Hannover – das ist die MAKERFACTORY Challenge 2018: Insgesamt sechs Teams erhalten in den Monaten zwischen der Maker Faire Berlin und der Maker Faire Hannover die Chance, im Wettbewerb um eine Ausstattung für ihr Maker Space, Fablab und Hackspace im Wert von 10.000 Euro zu kämpfen. Nach dem Kick-off am 26. Mai in Berlin haben die Teams also rund 3,5 Monate Zeit, um mit Hilfe einer von Conrad gesponserten „Mystery Maker Box“ ein technisches Projekt ihrer Wahl zu verwirklichen. Anhand der Kriterien „Technische Umsetzung, Komplexität/Kreativität, Verwendung des MAKERFACTORY Boards und Funktionalität“ wird das Gewinner-Projekt dann am 15. September live auf der Maker Faire Hannover von einer Fachjury ermittelt.


Kreative Lösungen sind Herausforderung und Ziel der MAKERFACTORY Challenge

Mitmachen, lernen und gewinnen

Die Besucher der Maker Faire Berlin können hingegen schon im Mai gewinnen: Am 100 m² großen Conrad Stand (Standnummer 79) warten spannende Tüftelaufgaben auf große und kleine Gäste. Pro gelöster Aufgabe gibt es einen Stempel in den „Conrad Action Pass” und bereits bei 4 Stempeln erhält jeder Nachwuchstekkie einen Conrad Einkaufsgutschein im Wert von 10 Euro. Außerdem stehen Workshops zu den Themen Löten und Programmieren auf dem Programm, in der Conrad Try2Fly-Area kann man sein Talent als Quadrocopter-Pilot erproben und das Profiteam von Kloppokoppter in spektakulären Drohen-Vorführungen mit seinen perfekt getunten Modellen Vollgas.


Lötkurse (Foto), Try2Fly-Area oder Action Pass – Am Conrad Stand wird Technik erlebbar

Fachsimpeln mit den Profis

Für fortgeschrittene Maker und professionelle Anwender gibt es am Conrad Stand ebenfalls jede Menge Input: Der Conrad BtoB-Berater steht Startups und Entwicklern Rede und Antwort, man kann sich ausführlich über die Smart Living-Plattform Conrad Connect sowie das 3D-Drucker Sortiment bei Conrad informieren und in der separaten Roboter Area dreht sich, wie der Name schon vermuten lässt, alles ums Thema Robotik. Und natürlich können die neuesten Entwicklungen, wie zum Beispiel die 3D-Drucker  RF100v2,  RF100XL, RF500 und RF2000V2 von renkforce und der Vertex Delta von Velleman sowie die Roboterspinne und der Roboterarm von MAKERFACTORY und das neueste Entwickler-Board von MAKERFACTORY, das auf der Maker Faire Berlin Premiere feiert, auch gleich ausprobiert werden.

Die komplette Bandbreite

„Für mich und meine Kollegen vom Conrad Maker Team ist es eine tolle Sache, dass wir uns in Berlin mit unserer kompletten Bandbreite präsentieren können“, freut sich Daniel Infanger, Vice President International B2C bei Conrad International, schon jetzt auf sein persönliches Messe-Highlight. Und ganz besonders fiebert er natürlich dem Launch der neuen Marke entgegen: „Ich bin wirklich gespannt, wie die Maker, Tüftler und Bastler vor Ort auf die Neuheiten von MAKERFACTORY reagieren“, so Infanger weiter. Lange muss er darauf nicht mehr warten – am 25. Mai 2018 ist es soweit.

Über Conrad Electronic SE:

Conrad Electronic steht seit 1923 für Technik und Elektronik. Mit mehr als 1,3 Millionen Artikeln von führenden Herstellern und Distributoren für Businesskunden auf dem BtoB-Marketplace conrad.biz, rund 750.000 Artikeln für Privatkunden im Online-Shop conrad.de und deutschlandweit mehr als 20 Filialen ist das Familienunternehmen aus der Oberpfalz in Bayern einer der führenden Omnichannel-Anbieter für Technik. Als international agierende Unternehmensgruppe ist Conrad mit 17 Landesgesellschaften in Europa vertreten.

Das Sortiment umfasst führende Hersteller und starke Marken wie TRU COMPONENTS, VOLTCRAFT, TOOLCRAFT, C-Control, Renkforce, SpeaKa Professional, sygonix, Conrad energy oder EMMERICH. Conrad Connect, die führende Projektplattform für das „Internet of Things (IOT)”, ermöglicht die herstellerübergreifende Verknüpfung intelligenter Geräte, Apps und digitaler Services für den privaten und geschäftlichen Einsatz.

Für Businesskunden bietet Conrad als einer der führenden europäischen BtoB-Distributoren seinen Kunden individuelle Beratung durch Key Account Manager, Inside Sales und Businessberater in den Filialen. Hinzu kommen folgende Services wie 24-Stunden-Standard-Lieferung, eKataloge, eProcurement, Kalibrier-, Platinen- sowie weitere Produktservices. Seit Ende 2013 verfügt Conrad zudem über eine vom TÜV Nord nach DIN EN 61340-5-1 zertifizierte ESD-Abwicklung für das professionelle Handling von empfindlichen Bauelementen.

Für Privatkunden gehört conrad.de seit Jahren zu den Top Ten der meistbesuchten Internet-Shops in Deutschland und bietet dort ein umfangreiches Technik-Sortiment. Dort finden Kunden unter anderem auch innovative Produkte rund ums Thema Smart Home sowie dazugehörige Services für die Installation sowie Omnichannel-Services wie Click & Collect, Beratung und Bestellung direkt in die Filiale, der digitale 3D-Druckservice und 3D-Print-Hubs in der Filiale vor Ort.

Quelle: Conrad Electronic

Wetere Links

AUTOS, FLIEGER, SCHIFFSMODELLE – ALLES RUND UM DEN MODELLBAU IM FEZ-BERLIN

Drone Championship 2018

Conrad-Offroad-Masters – Saisonabschluss in Berlin

#mikanews