Werbung

Kunstlokomotive sorgt für Aufsehen:

Roco und die ÖBB feiern den großen Meister Leonardo da Vinci

+ Roco und die ÖBB präsentierten die neue Leonardo da Vinci Kunstlokomotive.
+ Landesrat Stefan Schnöll taufte die ORIGINAL Lokomotive in feierlichem Rahmen.
+ 80 geladene Gäste feierten 500 Jahre Faszination des Universalgenies.



Salzburg/Bergheim, 10.05.2019 – Der Modelleisenbahnhersteller Roco und die Österreichischen Bundesbahnen feierten am 9. Mai 2019 den großen Meister Leonardo da Vinci. Mehr als 80 geladene Gäste aus Öffentlichkeit und Politik waren bei der ersten Fahrt der Leonardo da Vinci Kunstlokomotive am Salzburger Hauptbahnhof mit dabei. Im feierlichen Rahmen wurde die neue Kunstlokomotive präsentiert und im Anschluss von Landesrat Stefan Schnöll getauft.



Am 9. Mai 2019 wurde am Salzburger Hauptbahnhof ein ganz spezielles Lokomotiven-Modell der Reihe 1216 enthüllt, die Leonardo da Vinci Kunstlok. Gemeinsam mit den ÖBB hat Roco dem  Universalgelehrten damit ein Denkmal gesetzt, das auf der Zugstrecke sofort ins Auge sticht. Das spektakuläre Design der Leonardo da Vinci Lokomotive wurde von der Designerin Gudrun Geiblinger kreiert. Eines der Highlights ist die Hommage an die „Mona Lisa“, welche auf der Kunstlokomotive mit vom Fahrtwind wehendem Haar abgebildet ist. Aber auch das Selbstportrait Leonardo da Vincis mit
Gedankenblitz unterstreicht den bis heute unvergleichlichen Mythos des Universalgenies. Der Künstlerin ist es mit dem neuen Lokdesign gelungen, einen modernen Gesamtüberblick über derartig vielzählige Schaffensgebiete eines so großartigen Meisters auf eine Lokomotive zu projizieren.

Im Zuge der feierlichen Präsentation der neuen Lokomotive fuhr das Original der 10.000 PS starken Lok um 10:00 Uhr am Salzburger Hauptbahnhof ein. Diese elektrische Universallokomotive „Taurus 3“ Reihe 1216 der ÖBB ist die schnellste Lokomotive der Welt und stellte 2006 mit 357 km/h einen neuen Weltrekord auf. Mehr als 80 geladene Gäste aus Öffentlichkeit und Politik ließen sich vom neuen Design
inspirieren und verzaubern. Nach der Präsentation und der feierlichen Einfahrt taufte Landesrat Stefan Schnöll die Lokomotive abschließend und bekundete Zustimmung dazu, dass der öffentliche Verkehr auch für das Auge attraktiver gemacht wird.



Roco beschäftigt sich nicht nur mit Eisenbahnmodellen, sondern auch mit Themen rund um Kultur und Technik. Mit der neuen Leonardo da Vinci Lokomotive, anlässlich des 500. Todestages des
Universalgelehrten (+2.5.1519), setzt Roco seine erfolgreiche „KUNSTlok“ Reihe fort. Der Modellbahnhersteller würdigt damit regelmäßig besondere Persönlichkeiten (Galileo, Mozart, Van Gogh, Verdi, Wagner) oder spezielle Jubiläen (175 Jahre Eisenbahnen für Österreich, 150 Jahre Brennerbahn).



Das neueste Miniaturmodell im Leonardo da Vinci Design im Maßstab 1:87 (H0) ist ab Herbst 2019 im ausgewählten Fachhandel oder im Roco Onlineshop für Modellbahnfreunde und Sammler erhältlich.

Modelleisenbahn München GmbH
Die Modelleisenbahn Gruppe mit Sitz in Bergheim bei Salzburg (Österreich) ist der europäische Marktführer im Segment Gleichstrom, sowie die Nummer zwei im europäischen Geschäft für Modelleisenbahnen. Durch ihre hohe Innovationskraft ist die Gruppe der internationale Innovations- und
Technologieführer. Mit den Modelleisenbahnen ihrer beiden Marken FLEISCHMANN und Roco setzt die
Modelleisenbahn Holding GmbH auf hervorragende Qualität bei Verarbeitung und Detailtreue sowie auf ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Roco ist pure Modellbahnfreude – Groß in Detail & Technik! Roco verfolgt das Ziel, den hohen Spielwert der Modelleisenbahn durch den Einsatz von Digitaltechnologien weiter auszubauen. Dabei steht die detailgetreue Nachbildung des Originals immer im Mittelpunkt. Daher setzt Roco verstärkt auf höchste Qualität in der Konstruktion und Verarbeitung und den Einsatz modernster Technologien und Produktionsmethoden.

Quelle:

Modelleisenbahn München GmbH
Kronstadter Str. 4
81677 München | Deutschland
Hotline (AT, DE, CH): 00800 57626 423
www.modelleisenbahn-muenchen.com